Wilfried Braunsdorf zum RTB-Präsidenten gewählt

In einer denkwürdigen und von vielen Spannungen geprägten Mitgliederversammlung des RTB wurde Wilfried Braunsdorf in Düren-Birkesdorf zum neuen Präsidenten des Rheinischen Turnerbundes gewählt. Nun dürfte Wilfried und den weiteren überwiegend neu gewählten Präsidiumsmitgliedern ein gehöriges Stück Arbeit bevorstehen, um den seit Jahren unter internen Querelen leidenden RTB wieder in ruhigeres Fahrwasser zu manövrieren.

Wilfried Braunsdorf erklärte vor den rund 140 Teilnehmern der RTB-Mitgliederversammlung, dass er sich seine persönliche Zukunft zwar eigentlich anders vorgestellt habe, seine Erfahrungen im RTB (23 Jahre TK-Vorsitzender Trampolinturnen, 6 Jahre Vizepräsident Wettkampfsport und Olympischer Sport und drei Jahre Geschäftsführung) aber gerne nutzen wolle, um den RTB wieder auf Kurs zu bringen.

Manfred Abel

Aachener Turnerinnen in der Rheinischen Turnliga erfolgreich

Gleich vier Vereine aus der Region Aachen sind in der Rheinischen Turnliga (RTB-Liga) aktiv und schließen ihre Saison sehr erfolgreich ab. Aus sieben Ligen mit insgesamt 56 Mannschaften besteht die  RTB-Liga, darunter sechs Teams aus Würselen, Konzen, Brand und Burtscheid.

In der untersten Liga gelingt dem Würselener SV ein toller Einstieg. Nach drei Wettkämpfen belegen sie den 3. Rang und haben den Aufstieg im Blick. Fleißigste Punktesammlerin für die Mannschaft war hier Sophia Kollikowski.

Drei Ligen höher, in der Landesliga 1 kann der Brander TV alle drei Wettkämpfe für sich entscheiden und siegt damit souverän. Mit hohem Vorsprung und zu recht steigen sie direkt auf. Amelie Farkas und Zoe Dönges belegen zudem in der Einzelwertung Platz 1 und 2.

Die 3. Mannschaft des TV Konzen zeigt eine Liga höher Durchhaltevermögen und landet in der Verbandsliga auf Platz 7. Sie brauchen dieses Jahr nicht in die Relegation und werden hier im nächsten Jahr auf den Brander TV treffen.

Mit der 2. Mannschaft tritt der TV Konzen in der Oberliga an. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, bringt den Turnerinnen den 3. Rang ein.

In der 1. Liga der NRW-Liga, treffen die befreundeten Turnerinnen aus der 1. Mannschaft des TV Konzen und des Burtscheider TV aufeinander. Im Vorjahr war der TV Konzen hier der überraschende Gewinner. In dieser Saison von Verletzungspech geplagt galt es die Klasse zu halten. Dies gelingt knapp mit Platz 7. Insbesondere Lea Stoffels hilft dabei mit spektakulären Übungen.

Der Burtscheider TV geht zunächst mit dem Ziel des Klassenerhaltes in den letzten Rundenwettkampf. Gleich beim Einturnen verletzt sich eine der stärksten Turnerinnen, Nora Sandlöbes und fällt aus. Doch Schock und Teamgeist „beflügelt“ die Turnerinnen. Am letzten Wettkampftag turnen sie auf Platz 3 und belegen damit im Endergebnis Rang 5. Svenja Behrens punktet hier hervorragend für den Burtscheider TV, der somit die beste Mannschaft aus dem Aachener Turnverband stellt.

Im Qualifikationswettkampf am vergangenen Wochenende hat der Brander TV es geschafft, eine weitere Mannschaft in der RTB-Liga zu etablieren.

Andrea Houben

Bronzemedaille für Jeffrey Mohné von der Hansa Simmerath

Am 24.11.18 war Jeffrey Mohné bei den NRW Nachwuchsmeisterschaften gestartet. Hier trat der Hanseat in seiner Altersklasse 10-11 gegen die Turner des KTTO aus Oberhausen im Kürwettkampf KM 3 an. Jeffrey Mohné hat die KM-Übungen erst dieses Jahr mit seinem Trainer Horst Nießen zusammengestellt und somit auch erst in diesem Frühjahr in sein regelmäßiges Trainingsprogramm aufgenommen. Da war es auch nicht verwunderlich, dass beim Einturnen das ein oder andere Teil noch nicht gelingen wollte. Im Wettkampf präsentierte er dann aber nervenstark seine Übungen ohne groben Fehler oder Hänger und wurde schlussendlich mit der Bronzemedaille belohnt.

Die Leistungen des Hansa Turners geben dem Trainer, Horst Nießen, berechtigte Hoffnung Jeffrey Mohné auch in der Zukunft erfolgreich auf den heimischen und überregionalen Turnböden begleiten zu können.

Horst Nießen

Show-Express begeistert

Einen guten Einblick in die Aktivitäten der Vereine des TG-Aachen bot der diesjährige Show-Express des TG Aachen, den der TB Breinig im Rahmen seines 125-jährigen Vereinsjubiläums ausrichtete. Die zahlreichen Vorführungen fanden guten Anklang und wurden mit reichlich Applaus bedacht.

Foto: Katharina Meier

Turnerinnen des TG Aachen siegreich für die Auswahlmannschaften des RTB

Am 3.11.18 fand in Borgloh der Bundespokal für die Auswahlmannschaften der verschiedenen Landesturnverbände statt. Insgesamt 8 Turnerinnen aus der Region Aachen starteten für den Rheinischen Turnerbund:

Wettkampfklasse 16-29 Jahre – LK 1In der älteren Mannschaft turnten Katharina Huppertz (TV Konzen) und Nina Holtmanns (Burtscheider TV) beide einen Vierkampf ohne größere Fehler. Die Mannschaft der beiden belegte ohne Streichwertung bei sieben Teams einen guten 4. Platz für den Rheinischen Turnerbund.

Wettkampfklasse 12-15 Jahre – LK 1Hier sicherten sich beim vorab in Aachen ausgetragenen Qualifikationswettkampf ausnahmslos Turnerinnen des TV Konzen Startplätze im Auswahlteam: Lea Stoffels, Jana Stoffels, Celina Baur, Kiara Miessen, Nele Jansen und Emely Stollenwerk traten somit begleitet von ihrer Vereinstrainerin Anja Jansen die schwere Aufgabe an.

Die ungewohnt strenge Bewertung am Startgerät Boden verunsicherte das gesamte Team, sodass mit einer Mischung aus Wut und Konzentration eine Aufholjagd über die anderen drei Geräte angegangen wurde. Besonders an ihrem Paradegerät Schwebebalken beeindruckten alle Mädchen mit hohen Schwierigkeitsteilen. Als es dann bei der Siegerehrung hieß – Platz 1 für den Rheinischen Turnerbund waren alle mitgereisten Fans und Verantwortliche überwältigt.

Show-Express in Breinig

Der TB Breinig freut sich, in seinem Jubiläumsjahr Ausrichter des Show-Express des TG Aachen sein zu dürfen. Die Show-Veranstaltung mit zahlreichen Turn- und Gymnastik-Vorführungen von Gruppen aus den Reihen des TG Aachen findet am 18. November 2018 ab 15 Uhr in der Sporthalle Stefanstraße in Stolberg-Breinig statt. 

Turner des TG stellen Landesmeister

Beim Landesfinale der P-Stufen-Turner in Oberhausen erringt Jeffrey Mohné von der Hansa Gemeinschaft 1921 e.V. Simmerath den Landesmeistertitel in der Altersgruppe bis 11 Jahre

In fünf Altersklassen wurden am 23.06.2018 das Landesfinale der P-Stufen ausgeturnt. Von den insgesamt 95 Teilnehmern sind aus dem Turngau Aachen 11 Turner in zwei Altersklassen angetreten. So galt es vor der landesweiten Konkurrenz die volle Leistung an den einzelnen Geräten abzurufen.

In den Altersklassen 11 und 13 wurde ein Vierkampf und ab der Altersklasse 15 ein Sechskampf ausgetragen. In der mit 39 Teilnehmer am stärksten vertretenen Altersklasse bis 11 Jahre konnte sich Jeffrey Mohné mit 62,10 Punkten u. a. gegen starke Turner der Leitungszentren KTT Oberhausen und KTV Ruhr-West durchsetzen und wurde damit Landesmeister 2018. Von TB Breinig nahmen Yared Ogrzey (25.) und Ben Ludwigshausen (34.) teil. Für den TV Verlautenheide starteten hier Moritz Brauers (26.) Michael Jansen (35.) und Leonhard Bruders (37.). Der Würselener SV war mit Jonas Gottwald (22.) und Ben Langenberg (24.) vertreten.

Insgesamt 22 Turner waren in der Altersklasse 12/13 angetreten. Aus dem Turngau starteten von Hansa Simmerath John Gülpen (19.), vom TB Breinig Finn Berger (15.) und vom Würselener SV Lennard Geisen (20.). Da die Turner in den Altersklasse 17 und 18+ bei den Regionalmeisterschaften des Turngau der als Qualifikation gewertet wurde, überwiegend LK Übungen geturnt hatten, konnten diese Altersklassen in diesem Jahr leider nicht durch Turner des Turngau Aachen besetzt werden.

Horst Nießen

125-Jahrfeier des Turnerbund Breinig

Im Rahmen der Jubiläumsmatinee des TB Breinig konnte der TG Aachen verdiente Turnerinnen und Turner auszeichnen. Die „goldenen Ehrennadel“ des TG-Aachen erhielten Jacqueline Keimel, Carolin Gottschalk, Bettina Rupprecht, Marc Rupprecht, Hannelore Hennecken-Löhrer, Manfred Kremer und Helga Simons. Die DTB-Ehrennadel in Bronze erhielt Verena Beckers, die amtierende 1. Vorsitzende des TB Breinig.

Das Foto zeigt von links nach rechts Bürgermeister (Stolberg) Dr. Tim Grüttemeier, Marc Ruprecht, Helga Siemons, RTB-Präsident Holger Müller, Bettina Ruprecht, Manfred Kremer, Carolin Gottschalk mit Töchterchen Jaqueline Keimel, Wilfried Braunsdorf, Hannelore Hennecken-Löhrer und Verena Beckers.

Wilfried Braunsdorf

Führungswechsel beim Eschweiler TV

Dank an Ute Jerzynski und Hans-Josef Bülles

Bei der Mitgliederversammlung des Eschweiler TV wurde dessen Vorsitzende Ute Jerzynski nach 20 Jahren als Vorsitzende sowie Hans-Josef Bülles nach 27 Jahren als stellvertretender Vorsitzender verabschiedet. Beide haben auch viel Jahre, ja Jahrzehnte, für den Turngau Aachen und dem Rheinischen Turnerbund ehrenamtlich In den verschiedensten Ämtern zur Verfügung gestanden. Der Vorstand des TG Aachen hat sich bei Beiden für die geleistete Arbeit für den Turnsport mit einen Abschiedsgeschenk bedankt.

Neuer Vorsitzender des Eschweiler TV ist nun Frank Wittemann. Stellvertredende Vorsitzende wurde Melanie Dohmen.

Wilfried Braunsdorf

Fortbildungsmaßnahmen aus der DTB-Akademie

Liebe Turnfreundinnen, liebe Turnfreunde,

wir haben für dieses Jahr zwei Fortbildungsmaßnahmen aus der DTB-Akademie beim DTB (Deutscher Turnerbund Bund) gebucht. Damit möchten wir die diesjährigen Lehrgangsangebote für die Übungsleiterinnen und Übungsleiter der uns angeschlossenen Vereine interessanter gestalten. Details findet ihr im Bereich Lehrgänge.

Wilfried Braunsdorf